Kinderessen bei Hochzeiten & Familienfeiern

Kinderessen – wie organisiere ich dieses am besten

Diese Frage lässt sich nicht pauschal beantworten.
Wichtig Faktoren zur richtigen Organisation des Kinderessen sind: wie viele Kinder sind es, wie ist das Erwachsenen Essen geplant und wie alt sind die Kinder.

Eine der ersten Fragen ist der Zeitpunkt des Kinderessens.
Besonders wichtig für das Kinderessen ist der Zeitpunkt – plant es am besten auf 18 / 18.30 Uhr. Kommt natürlich auch auf den vorherigen Tagesablauf an. In der Regel empfiehlt es sich, dass Kinderessen nicht zu spät zu planen. Ich empfehle erst im Anschluss mit dem Erwachsenen Menü zu starten. So haben Eltern die Möglichkeit beim Essen ihrer Kinder dabei zu sein.

Die zweite Frage ist meistens, Kindertisch ja oder nein?!
Hier spielt natürlich auch der Platz eine Rolle und das Alter der Kinder. Bei einer Altersgruppe von 0-3 Jahren macht ein Kindertisch wenig Sinn.
Gerade bei vielen älteren Kindern sollte man bedenken, die Kinder bleiben nicht für das ganze Abendprogramm am Tisch sitzen.
Wollt ihr also freie Plätze zwischen den Erwachsenen haben? Die gute Alternative ihr setzt die Kinder an einen separaten Tisch.
Kinder im Alter von 4-10 Jahren finden es viel spannender mit den Kindern zusammen zu sitzen als bei den Erwachsenen.

Bei einer gemischten Altersgruppe von 1-10 Jahre empfehle ich, die Eltern zu fragen, ob das Kind lieber am Kindertisch oder bei den Eltern sitzt. Für die Kleinen sollte in jedem Fall ein bisschen Platz bei den Erwachsenen eingeplant werden, so dass man ggf. auch mal einen Kinderstuhl zwischen rein schieben kann.

Die dritte Frage, was gibt es zu essen für die Kindern und wie servieren wir das Essen für die Kinder.
Essensangewohnheiten von Kindern sind sehr unterschiedlich. Tomatensoße ist nicht gleich Tomatensoße, Pommes nicht gleich Pommes. Sprich man weiß eigentlich nie genau welchem Kind wo was schmeckt. Daher empfehle ich immer 2-3 verschiedene Gerichte für die Kids zu bestellen und diese als Buffet anzurichten, so kann jedes Kind soviel und von dem essen was es möchte. Spätzle mit Wiener Schnitzel oder Pommes mit Tomatensoße, jedem das Seine und alle sind glücklich 🙂

Ganz wichtig lasst Nudeln & Spätzle immer OHNE Soße kommen, dann kann jedes Kind erst mal probieren. Butternudeln oder Butterspätzle ist im Zweifel fast jedes Kind… bei Soßen ist das schon mal spezieller von Kind zu Kind.

Zu guter Letzt bedenkt bitte die Dauer eines Kinderessens!
Auch wenn es eine Suppe, Hauptgericht und Dessert gibt – die Kinder brauchen pro Gericht durchschnittlich 5-10 Minuten zum Essen. Sobald das Essen verputzt ist, will keiner mehr ruhig sitzen & die 5. Rede hören.
Wir empfehlen daher immer ein Kinderprogramm bis in den Abend hinein zu planen, so dass sich jemand um die Kids kümmert, wenn die Eltern ihr Essen bekommen.
Wäre doch schade um das gute Essen, wenn die Hälfte der Eltern ihr Hauptgericht kalt essen, weil sie gerade mit den Kindern am Spielplatz stehen, wenn es serviert wird.

Wir kümmern uns gerne auch während dem Essen um die Kinder, egal ob dieses im Saal oder im separaten Kinderraum statt findet.
Bei ausreichend Betreuern füttern wir gerne die Kleinsten und natürlich helfen wir allen Kindern beim Schneiden, verteilen das Essen und schauen, dass auch alle etwas zum Trinken haben.

Weitere Infos zu unseren Kinderprogrammen findet ihr hier.

Kommentare sind geschlossen